Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • Bewerbe 2018

  • Bewerbe 2018

  • Bewerbe 2018

  • Bewerbe 2018

Aktuelle Einsätze in fr

Oö. Landes-Feuerwehrleistungsbewerb 2018: „Alles ist auf Schiene“

Zur Abklärung letzter organisatorischer Einzelheiten fand am 23. Mai im Gasthof Blumauer in Rainbach im Mühlkreis die Vorbereitungs-Abschlussbesprechung für die Ausrichtung des 56. Oö. Landes-Feuerwehrleistungsbewerbes und 43. Oö. Landes-Feuerwehrjugendleistungsbewerbes am 6. und 7. Juli in Rainbach/Mkr. statt.

Projektleiter Hauptbrandinspektor Gottfried Kerschbaummayr und Landesbewerbsleiter Brandrat Hannes Niedermayr informierten die Führungskräfte der bei der Abhaltung dieser Megaveranstaltung im Vorfeld oder während des Bewerbsablaufes beteiligten Behörden und Einsatzorganisationen. „Es war dies heute die 20. Sitzung des Organisationsteams. Ab jetzt geht es sozusagen ans Eingemachte. Die Bereichsverantwortlichen werden sich nun alle 14 Tage treffen um die umfangreichen Vorbereitungsarbeiten, wie das Aufstellen von hunderten Metern Absperrgitter, der Zelte, Container, Markierungen der Staffellaufbahnen und so weiter zu besprechen und zu koordinieren“ berichtete Kerschbaummayr.

„Wir können dem Landesbewerb mit ruhigem Gewissen entgegensehen“, sagte Bürgermeister Fritz Stockinger, der sich gerne an die Zeit wo er selbst als Bewerbsgruppenmitglied bei mehreren Landes-Feuerwehrleistungsbewerben dabei war, erinnert.

16.000 Personen erwartet                                                                                            

Am Landes-Feuerwehrleistungsbewerb werden rund 1.200 Aktivgruppen und 600 Jugendgruppen erwartet. 500 Bewerter und Mitarbeiter des Oö. Landes-Feuerwehrverbandes sowie etwa 1.000 Helferinnen und Helfer von den sieben Feuerwehren des Pflichtbereiches Rainbach/Mkr. und von anderen Feuerwehren, der Abschnitts- und des Bezirks-Feuerwehrkommandos sowie weitere freiwillige Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen werden für einen planmäßigen und reibungslosen Ablauf der zweitgrößten Sportveranstaltung Oberösterreichs in Rainbach/Mkr. sorgen.

Herzlich willkommen in Rainbach im Mühlkreis!

Bericht und Bilder von HAW Erwin Summerauer