Oö. Landes-Feuerwehrverband
Aktuelle Einsätze in fr

Leuchtende Friedensbotschaft ist unendlich teilbar

Übergeben hat im Rahmen einer Feierstunde im ORF-Landesstudio Oberösterreich der zwölfjährige Tobias Flachner, er ist Jungfeuerwehrmitglied bei der Freiwilligen Feuerwehr Hochburg im Bezirk Braunau, das von ihm in Bethlehem übernommene Friedenslicht an Vertreter der Feuerwehren, des Roten Kreuzes, des Samariterbundes, der Pfadfinder, der Österreichischen Bundesbahnen sowie weiterer Gemeinschaften, die das Licht des Friedens am 24. Dezember in ihren Ländern, Städten und Dörfern an die Menschen weitergeben.

Seitens der Feuerwehren Oberösterreichs nahmen Jungfeuerwehrmitglieder von den Feuerwehren Allerheiligen-Lebing (Bezirk Perg) und Pechgraben (Bezirk Steyr Land) die leuchtende Friedensbotschaft entgegen.

Auch die „Mutter des Friedenslichtes“ war dabei

Bei der von ORF-Friedenslichtprojektleiter Günther Hartl moderierten Übergabefeier, die wieder im Fernsehen direkt übertragen wurde, dabei waren auch Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, Bischof Dr. Manfred Scheuer, die Altbischöfe Dr. Maximilian Aichern und Dr. Ludwig Schwarz, Bischof Monsignore Vlastimil Krocil und Generalvikar Monsignore David Henzl aus Budweis, Superintendent Dr. Gerold Lehner, Landesbranddirektor Dr. Wolfgang Kronsteiner und sein Stellvertreter Robert Mayer, ORF-Landesdirektor Mag. Kurt Rammerstorfer und die „Mutter des Friedenslichtes“ Ada Brandstetter aus Nußdorf.

Bericht und Bilder von HAW Erwin Summerauer