Oö. Landes-Feuerwehrverband
Aktuelle Einsätze in fr

Gottes Segen für die Einsatzkräfte erbeten

Traditionell gemeinsam ausgerückt sind die Dorflöschmeister der Ortschaften St. Peter, Gemeinde Waldburg und Sonnberg, Gemeinde Rainbach/Mkr. zu Ehren des Heiligen Florians.

Und nachdem der „Dorfpfarrer von St. Peter“, Schulrat Anton Kaltseis aus Freistadt, aus einem erfreulichen familiären Anlass verhindert war erbat Hofrat Mag. Dr. Bernhard Klein aus Sandl bei der Florianimesse in der Filialkirche St. Peter den Segen Gottes für die Einsatzkräfte der Feuerwehren und der Dorfbewohner.

Ein kurzer geschichtlicher Rückblick

1905 haben Männer der Dörfer St. Peter und Sonnberg die Freiwillige Feuerwehr St. Peter-Sonnberg gegründet. Den Aufzeichnungen kann man entnehmen, dass am 4. Mai 1907 erstmals zur Florianimesse in die Kirche St. Peter ausgerückt wurde. Am 8. März 1925 kam es zur Trennung in zwei selbständige Feuerwehren, aber man rückte weiterhin bis 1938 alljährlich gemeinsam zur „Kirchparade und Messe“ aus. Im August 1938 wurden die Dorffeuerwehren in die Gemeindefeuerwehren als Löschzüge eingegliedert. Nach den Neugründungen der Wehren 1946 hatte man keine Uniformen. Zu Begräbnissen musste man in Zivilkleidung ausrücken. Die erste Floriniausrückung der Feuerwehr St. Peter nach dem Krieg ist am 4. Mai 1952 aufgeschrieben und ab 1954 waren, nach mündlicher Überlieferung auf Initiative der damaligen Kommandanten Michael Hofstadler aus St. Peter und Leopold Pammer aus Sonnberg, auch die Kameraden der Feuerwehr Sonnberg wieder immer dabei.

Bericht und Bilder von HAW Erwin Summerauer