Oö. Landes-Feuerwehrverband
Aktuelle Einsätze in fr

Betlémské světlo míru – Friedenslichtübergabe in Velešín

Heuer zum 29. Mal übergeben haben Feuerwehrleute und Jungfeuerwehrmitglieder aus dem Bezirk Freistadt das Friedenslicht aus Bethlehem ihren Kameraden und Kameradinnen in Tschechien. Die besinnliche, stimmungsvolle und im Zeichen kameradschaftlicher Verbundenheit stehende Übergabefeier fand am 23. Dezember in der St. Wenzelskirche in Velešín statt.

Auf der Fahrt mit dem leuchtenden Symbol des Friedens in Richtung Tschechien machte Bezirks-Feuerwehrkommandant Franz Seitz noch Halt in Unterweitersdorf und Rainbach/Mkr.

Von Jahr zu Jahr kommen mehr Menschen

In Velešín wurden die in einem langen Konvoi von Feuerwehrfahrzeugen und Privatautos angekommenen Feuerwehrleute aus dem Mühlviertel vom Bürgermeister des Vereins Freiwillige Feuerwehr der Stadt Velešín, Jan Žlunka, herzlich empfangen und durch die wunderbar gestaltete Weihnachtsausstellung in den Räumen eines ehemaligen Klosters neben der Kirche geführt. Besonders die große Krippe im Kellerraum, die Velešín anno dazumal im Miniaturformat wunderschön gestaltet darstellt und wo alle damaligen Handwerke vertreten sind, darunter auch die Feuerwehr beim Löschen eines Brandes mittels Handdruckspritze, begeisterte die Besucher.

Mittlerweile hatten sich schon so viele Leute in der Kirche eingefunden dass Oberbrandrat Franz Seitz mit dem Friedenslicht, begleitet von den Brandräten Bruno Duschlbauer und Thomas Wurmtödter sowie tschechische Feuerwehroffiziere nur mehr über die Sakristei das Gotteshaus betreten konnten.

Zwischen von einem Chor und Musikern dargebrachten Liedern und Musikstücken, darunter auch „Stille Nacht, heilige Nacht“ folgten Worte von Jan Žlunka, Oberbrandrat Franz Seitz, Plk. Ing. Pavel Rožboud und Bürgermeister Josef Klima. Pfarrer Jan Mikesch segnete das Friedenslicht und die Gekommenen. Dann übergab Bezirks-Feuerwehrkommandant Franz Seitz das Friedenslicht an den Direktor der Gebietsabteilung Český Krumlov des Südböhmischen  Feuerwehrrettungskorps, Ing. Pavel Rožboud. Anschließend verteilten Petr Zifčák, er ist Kommandant und Einsatzleiter der Feuerwehr Velešín, und seine Kameraden die Flamme aus Bethlehem.

Unter den vielen Feuerwehrleuten aus dem Bezirk Freistadt bei der Friedenslichtübergabe dabei waren auch der Leiter der O.Ö. Landes-Feuerwehrschule Oberbrandrat Ing. Hubert Schaumberger und Ehren-Brandrat Alois Bröderbauer.

Freundschaft gefestigt, Kameradschaft gepflegt

Im Anschluss an die Übergabefeier folgten Feuerwehroffiziere der Einladung von Bürgermeister Josef Klima in ein Gasthaus. Man stärkte sich und unterhielt sich, so gut es sprachlich und manchmal auch gestukulierend ging. Am Schluss tauschte man wieder kleine Weihnachtspräsente aus.

Schwiegersohn als Dolmetscher „verpflichtet“

Seinen Schwiegersohn Carl Marcus Schmölder als Übersetzter sozusagen verpflichtet hat der Feuerwehr-Bürgermeister Jan Žlunka. Carl Marcus spricht nämlich perfekt Tschechisch und perfekt Deutsch und hat die Kommunikation untereinander sowohl in der Kirche als dann auch beim gemütlichen Teil hervorragend möglich gemacht. Er stammt aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung, ist im Marianum in Freistadt zur Schule gegangen und lebt schon viele Jahre in Velešín.

Freiwillige Feuerwehr der Stadt Velešín

Die Freiwillige Feuerwehr Velešín hat 90 Mitglieder. 20 davon sind bei der Berufsfeuerwehr und in ihrer Freizeit freiwillige Feuerwehrleute. So auch der Kommandant und Einsatzleiter Petr Zifčák. Er ist beruflich bei der Berufsfeuerwehrwache in Kaplice.

Bericht und Bilder von HAW Erwin Summerauer